Freitag, 14. Mai 2010

Der Trend: Androgynie, im Beispiel von Freja Beha Erichsen.


Wenn man die Bilder von Freja so anschaut, weiß man zuerst nicht wirklich was man davon halten soll.
Sollte man in Bewunderung schwelgen und das dänische Topmodel als wahres Kunstwerk ansehen oder sollte man schockiert sein, wegen ihrem zu schlanken Körper?
Ist sie etwa von Natur aus so schlank oder ist ihr Körper entstanden indem sie fleißig gehungert hat?
Es kommen immer mehr Topmodels zum Vorschein, die so gut wie keine Kurven mehr haben, der Trend geht immer mehr ins Androgyne.
Topmodels wie Freja und Agyness zählen zu solchen Mädchen und auch Schauspielerinnen wie Katherine Moennig sind ein weiteres Beispiel.
Findet ihr solche Mädchen attraktiv oder einfach viel zu burschikos?
Eines steht fest, die Designer und Fotografen lieben sie. Auch ich bin ein Fan, gerade von Freja und Agyness, und finde sie auf ihre Weise sehr attraktiv.
Ich weiss nicht was es ist, doch sie haben einfach das gewisse Etwas und ein hohen Wiedererkennungswert.
Wie seht ihr das, sollten sich lieber mehr Magazine und vielleicht auch Designer nach der "normalen Frau" umsehen und diese als das perfekte Model darstellen?


Brigitte hat den ersten Schritt gemacht und hat auch damit großen Erfolg, jedoch waren in dieser Zeitschrift auch nie wirklich die "High-Fashion Models" zu sehen.
Könnt ihr euch eine Vogue ohne lange Beine und einem wirklich markanten Gesicht vorstellen?
Ich muss ganz ehrlich zugeben, ich könnte es nicht.
Jedoch muss man auch wissen, dass Zeitschrifen und das wahre Leben zwei verschiedene paar Schuh sind, die man nicht verwechseln darf.
Im wahren Leben gehört einfach viel mehr dazu jemanden attraktiv zu finden, als nur ein gutes Aussehen.





Fotografen: Inez van Lamsweerde and Vinoodh Matadin

Kommentare:

  1. wunderschön schaut Freja aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast echt ein Problem, wenn Du die schön findest!

      Löschen
    2. Sie ist aber wunderschön!

      Löschen
  2. Ich bin nicht gegen schlanke Models!
    Aber das ist definitiv zu viel des Guten! Ich finde es befremdlich, wenn an einem Körper nichts an Frau, aber auch nichts an Mann, sondern eben vieles an Kind erinnert!

    AntwortenLöschen
  3. ich will das garnich so böse sagen, wie ich es meine.
    befremdlich, nicht schön, fast angsteinflößend.
    egal wie sie an diesen körper kam.
    ich muss leider weggucken.

    AntwortenLöschen
  4. mir gehen superdünne modeln irgendwie auf den leim, weil sie als frauen nicht "repräsentativ" sind.
    eine normale frau hat eben ein paar kurven und welche frau soll schon couture tragen können die von superschlanken modeln vorgeführt werden, die weder brust noch taille oder po haben ?
    wobei ich natürlich nicht alle models über einen kamm scheren will, aber der grossteil ist nun mal unappetitlich anzusehen :((

    ich habe neulich übrigens eine interessante mutmassung gehört; designer nehmen lieber eine 32 als 38 weil man da nicht so viel stecken muss, da die 32er eben alle einen ziemlich ähnlichen körper haben, wohingehen 38er schon viel unterscheidlicher proportioniert sind.

    und keiner soll sagen, dass 38er dick sind und die keiner auf dem laufsteg sehen will. das ist quatsch.

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde ebenfalls, dass das zuviel des Guten ist. Und doch, ich finde sehr wohl, dass sich Zeitschriften etwas mehr an den normalen Frauen orientieren sollten, es gibt so viele Firmen die Erfolg damit haben. Nicht nur Brigitte und Dove. ;)

    Mir machen diese Fotos Angst und ehrlich gesagt finde ich diese Frau alles - nur nicht attraktiv. ;) Und leider auch nicht hübsch.

    AntwortenLöschen
  6. Ich find's schrecklich, vorallem gibt es ja noch viel schlimmere Bilder von diesem Shooting.

    AntwortenLöschen
  7. Huch, ich dachte grade zuerst "ein Zwitter...?"
    Finde ich persönlich sehr, sehr unschön und alles andere als attraktiv...
    Ich bin dafür, dass die Designer/Fotografen zu schlanken, gesund aussehenden Models greifen soll.

    Und danke Nora, für deinen Kommentar ;) Hab' mich gefreut.
    Die PEZ-Dinger sind echt toll, hatte früher auch 'ne Menge Spender :D

    AntwortenLöschen
  8. sie ist eigentlich so schön, aber so sieht sie meiner meinung nach nur furchtbar aus.

    AntwortenLöschen
  9. OH MEIN GOTT !!
    das ist ja nicht mehr feierlich !
    So dünn.ich finde nicht den kleine Busen schlimm aber man sieht jeden knochen & (manche)frauen nehmen sich an Modeln ein Beispiel..
    SCHOCK !
    Achja , danke fürs lesen,freut mich sehr :)

    AntwortenLöschen
  10. wunderschönes mädchen und ganz und gar nicht zu dünn. wie man sieht hat sie einen relativ burschikosen körper was von ihr eine kleine oberweite und dadurch auch einen schmal gebauten körper verlankt. das ist ihre statur. an hüftknochen kann man nicht immer schwarz malen, dass jemand magersüchtig ist.
    großes lob an die guten fotografen für diese tolle reihe und an nora fürs hochladen.

    AntwortenLöschen
  11. danke erstmal:)

    und dem thema, ich bin auch ein fan von solchen models, würde aber nie im leben so aussehen wollen wie sie. die ganze sache ist mir einfach viel zu gefährlich, man gerät einfach so, ohne es zu merken, in einen teufelskreis aus dem man allein nicht mehr herauskommt! aber teilweise, so wie sie, ist es schon etwas sehr krass. die designer sollten, meiner meinung nach, lieber normalere frauen auf die laufstege stellen um nachahmer dieses trends zu vermeiden, denn das endet meist echt böse.

    grüße

    AntwortenLöschen
  12. huhuuu =)

    achjaaa.. cih wünschte ich hätte ihm eine gepfeffert... aber ich war so baff und so langsam einfach, dass ich den moment leider verpasst hab *sich selbst hau* :(

    zu freja kann ich nur sagen.. dass ich es schon schöner fände, wenn sie ein kleines bisschen mehr brust hätte ._.

    AntwortenLöschen
  13. Sie hat ein tolles gesicht, jedoch ist sie zuuu dünn.
    Man sieht ihre Knochen.
    aber bei designern ist das halt SCHÖN!!!
    ich selber bin dafür, das schlanke mädchen auf magazinen posieren als die normalo frauen sag ich mal.
    Aber es gibt auch models die dünn sind, aber noch gut aussehen. siehe Chanel, Naomi cambell, Geselle Bündchen, Kate Moss.

    AntwortenLöschen
  14. schaut doch mal auf die arme und beine.
    viel zu dünn, erinnert fast schon an kz insassen.

    AntwortenLöschen
  15. she's too perfect, that's why people can't say anything else about her!

    AntwortenLöschen
  16. beya ist eines der schönsten models die es gibt, und ihr körper ist vollkommen!

    AntwortenLöschen
  17. und dazu ob man nicht lieber "normale frauen" als vorbilder nehmen sollte, nein, das denke ich nicht
    denn ein model ist von ihrem individuellen aussehen gezeichnet, es muss nicht unbedingt schön sein, eher interessant und dass ist es doch was sie so schön macht, würde man einen otto-normalverbraucher nehmen wäre die kunst der mode an sich nichts besonderes mehr

    AntwortenLöschen
  18. denkt mal dran was sie alles nicht essen darf um so auszusehen, ist es das wirklich wert.
    naja, enn man an ihre einnahmen denkt wohl schon, aber die qualen die damit verbunden sind kann man nicht in geld bezahlen

    AntwortenLöschen
  19. Ich finde es sollten Models sein, die Normalgewicht haben, denn ich mag weder das eine Extrem noch das andere bei dem plötzlich alle mit unglaublich ungesunden übergewichtigen Models kommen. Ich frage mich warum man nicht einfach mal ein schönes Mittelmaß findet.
    Die Frau da oben hat vielleicht ein einigermaßen schönes Gesicht, aber ihr dürrer Körper macht sie hässlich. Der kann ich gar nichts abgewinnen. Sie ist einfach, entschuldige, widerlich.

    Über Aussagen wie von @Bird in an Aviary kann ich mich nur wundern. Das Model da oben wird nicht alt wenn sie so weiter macht ;) Es ist krank sowas als vollkommen zu bezeichnen!

    AntwortenLöschen
  20. Achja: Es gibt auch durchaus Normalgewichtige Frauen die ein wunderschönes und markantes Gesicht haben!
    Aber vielleicht definiert der eine oder andere "markant" mit "man muss alle möglichen Knochen sehen können"

    AntwortenLöschen
  21. I like this post! Great :)
    Thanks for your comment!

    AntwortenLöschen
  22. viel zu dünn....mich erinnert das leider auch an KZ.
    ich liebe dünne menschen und models, aber das ist zu viel des guten. für ihren körper muss sie krass hungern, drogen nehmen oder viel kotzen :(

    AntwortenLöschen
  23. You go over the top "ugly doll".
    Clearly I don't think that they eat like a pig, but their thinness is real, natural. I've seen with my eyes the model in the pictures ,Freja Beha, eating a huge hamburger. So we can't say that every model take drugs, doesn' eat and throw up. please...

    AntwortenLöschen
  24. Manchmal habe ich den Verdacht, wir fallen in Zeiten zurrück in dennen ethisch-moralsiche Massstäbe für's Aussehen gelten. Dass es quasi den "gesunden Standart" geben sollte.

    Dabei verhalten wir uns doch im Alltag widersprüchlich. Einserseits werden wir nicht müde zu betonen, das ja jeder Mensch schön sei, wird's dann aber konkret, spart man nicht an unterstellenden Vermutungen. Und tut dann in dieser Frage so, als hätte jeder Mensch gerade die Figur nach der er strebt. Sind also "normalfigurliche" Menschen so weil sie "normalfigurlich" sein wollen?

    Wie möchte man also daher darüber urteilen, WARUM ein Mensch so oder so aussehe . . .
    Und schlussendlich wird das Aussehen zu einem Rechtfertigungs-Thema.
    Wer sagt denn überhaupt, dass wir über das Aussehen Anderer urteilen sollen?
    Dient heute etwa ein Foto einer nackten Frau einzig dem Thema "Wie sieht sie aus"??

    AntwortenLöschen
  25. 1. bitte was heisst denn da normale Frauen...wenn ich -als mann- mir dir frauen hier zu lande so ansehe...könnte ich fast auf den gedankenen kommen normal wäre gr. 42! Ich finde das erschreckend. Mir persönlich gefallen sehr schlanke Frauen sehr gut (mag evtl daran liegen, dass ich selbst -von Natur aus- sehr schlank bin), wobei obige mir angezogen besser gefällt. Sie ist mir dann doch zu androgyn. Wobei ich absolut jeden fotografen verstehe, der sie bucht....dennn angezogen ist sie einfach bildschön!!!

    AntwortenLöschen
  26. Freya hat für mich ein unglaublich schönes gesicht und ich muss den meisten posts in der hinsicht widersprechen, dass normalos modeln sollten.

    der beruf sollte immer schon frauen in szene setzen, die eben dem obern durchschnitt der attraktivitätsskala entsprechen und schlanker als das gro waren sie auch schon immer.

    dennoch nimmt das maß an dünn-sein inzw befremdliche maße an. meiner meinung nach gibt es noch eine variation zw dünn und ausgehungert.

    zu den posts, die denken, sie sei natürlich so. so ein blödsinn. ich frag mich, wer diese (sehr durchdachte) lüge in die welt gesetzt hat. erinnert mich an frauen die erfolgreich diät machen und dann so tun als hätten sie ja "gar nichts" gemacht. um so auszusehen muss man sich deprivieren. das IST möglich mit viel sport und täglicher ernährung unter 500cal. aber es ist harte arbeit. und vor allem hinterfragbare arbeit!

    AntwortenLöschen
  27. Nein, da darf man besser nicht zu viel sport machen, dann bekäme man nämlich muskeln und die wären zu dick. außerdem würde man die ja sehen.. da muss man einfach nur wenig essen.
    Ich bin selbst sehr schlank, kann aber essen so viel ich will. ich glaube, man muss diese veranlagung haben. würde ich einfach weniger essen, würde ich auch aussehen wie sie. da ich aber sport treibe, habe ich trotzdem muskulösere und somit auch dickere beine, arme usw..
    Ich muss sagen, ich finde auch, sie hat was, aber sie ist zu dünn. hätte sie nicht so knochige hüften und würde einfach gesund aussehen, wäre sie schöner meiner meinung nach.
    ich mag dennoch lieber schlanke models, nur eben nicht so ungesund dünne.

    AntwortenLöschen
  28. Sorry aber die sieht sowas von krank und ungesund aus! Das ist keine Frau in meinen Augen. Eine Frau sollte was auf den Knochen haben, sodass man sieht dass das eine Frau ist. Was die da ist, sieht widerlich aus! Wie oben erwähnt erinnert mich die auch stark an KZ-Häftlinge und die sahen definitiv nicht schön aus! Ein solches Model hochzupreisen und es noch zusätzlich für Werbezwecke in TV-Spots zu zeigen, finde ich total verantwortungslos!

    AntwortenLöschen
  29. als erstes denke ich an den film "der nachtportier"mit charlotte rampling....diese KZ geschichte und dann denke ich daran,dass "frauen" weg müssen heute in unserer männerbesetzten gesellschaft,frauen machen angst,deshalb waren sie in der "salpeterie"als hysterisch abgestempelt und vorgeführt....warum hat der körper schamhaare wachsen lassen?
    eine rasierte frau wird kind(sauber,sagt Mann oft)...vor einem kind hat der Mann weniger angst eventuell,wenn er in es eindringt....wie eigentlich ist es,wenn Männer androgyner werden? sehen sie dann aus wie karl lagerfeld vor 10 jahren..?
    oder,...oder,wenn frauen sich einmischen wollen und ohne zugewiesene rolle sein wollen und erfolg haben möchten,dann bleibt ihnen nichts weiter übrig als auszusehen wie ein mann....
    wäre interessant zu wissen welchen körper die freja mag...als gegenüber
    und eigentlich sind wir doch alle androgyn...leider kommt seit langem das thema der MACHT uns in die quere
    wenn ich mir den verhungerten körper der schönen freja ansehe frage ich mich,auf was hat sie appetit und seit wann denn,die schöne und wer waren ihre eltern,besonders ihre mutter....nein,als erstes denke ich an KZ

    AntwortenLöschen
  30. Mit Begriffen wie dem sogenannten "guten Aussehen" ist einer solchen Kunstfigur wie diesem Model nicht beizukommen. Die junge Dame ist definitiv zu abgemagert und wer etwas anderes behauptet, hat schlichtweg keinen Bezug mehr zur Realität. Trotzdem hat dieses Model etwas sehr Anziehendes, wenn auch Burschikoses an sich, das ich jedoch nicht als nachahmungswürdig empfinde. Auch denke ich nicht, dass dieser Trend zur absoluten Zerbrechlichkeit unterstützt und gehypt werden sollte. Ich beobachte seit geraumer Zeit eine Abwendung von der Ästhetik der Symmetrie hin zu markanten, beinahe hässlichen Konturen. Große Lippen, ein breites Kinn, buschige Brauen, Fliegengewichte, Zahnlücken. Exzentrisch, ja. Aber auch höchst zweifelhaft, alldieweil Schönheit ein allzu gedehnter Begriff geworden ist, der es überhaupt erst zulässt, dass sehr junge Mädchen plötzlich alles für möglich halten und insbesondere das Dünnsein als erstrebenswert empfinden. Aber das ist Unsinn. Vielmehr wird Mode in sehr vielen Fällen von Männern entworfen, die sich offen zu ihrer Ader für das männliche Geschlecht bekennen und ich habe den Eindruck, die Frauen fallen den doch recht offensichtlichen Knabenfantasien der High Fashion zum Opfer, indem sie an Rundungen einbüßen müssen. Kunst hin oder her. Es sind noch immer echte Menschen, die dort laufen. Es muss nach unten hin eine Gewichtsgrenze geben, die nicht unterschritten werden darf. Die junge Frau sieht aus wie eine zu dünne Elfjährige. Das ist die Wahrheit. Alles andere ist kindische Schwärmerei für fiktive Körper und Kunstgestalten.

    AntwortenLöschen
  31. Ich finde sie perfekt! Sie hat ein wunderschönes Gesicht und der Körper passt dazu. Außerdem hat jeder eine andere Vorstellung von seiner "Traumfigur" ! - Natürlich die Männer finden das sie eine kleine Oberweite hat, aber trotzdem ist sie hübsch.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar, über jede positive und negative Kritik die begründet ist. Beleidigungen oder sonstige unfeine Sachen werden erst gar nicht genehmigt.