Montag, 7. Juni 2010

Sonnenbaden.


Der Sommer ist da. Freibad, Badesee, Sommerurlaub am Meer. Überall wird sonnengebadet. Warum eigentlich? Diese Frage liegt mir auf der Zunge, doch eine Antwort finde ich nicht.







Ich selbst muss zugeben, liege ab und an gerne in der Sonne. In erster Linie geht es mir nicht um meine Körperbräune. Es ist einfach nur schön dazuliegen und die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren. Gerade nach einem langen, harten Winter.
Eine sommerlichen Teint haben-ja das wollen viele. Nicht ohne Grund haben wir in Deutschland ca. 5000 Sonnenstudios. Auf dem Markt gibt es unzählige Bräunungsprodukte, die von Selbstbräuner bis hin zum Bräunungsbeschleuniger und Bräungungskapslen reichen. Auch Stars leben uns diesen Trend immer wieder vor und lassen sich gerne in Sogenannten "Tanning-Duschen" den gewünschten Bräunungsgrad verpassen. Donatella ist ein ganz bekanntes Beispiel. Ein Vorzeigemuster für einen stark gebräunten Körper. Ob dies nun ästetisch ist oder nicht, sei erstmal dahin gestellt. Geschmackssache, eben. Auch der Name Roberto Cavalli fällt mir sofort ein, wenn ich an braungebrannte Models denken muss. In seinen Kampagnen sieht man in der Regel sonnengebräunte Models.
Vielleicht ist es nun an der Zeit die Frage nach dem Gesunden Maß zu stellen? Ab wann sieht selbst zugeführte Bräune gar nicht gesund aus? Warum können Viele nicht zu ihrerm Haut- Typ stehen? Woher kommt nur das Bedürfniss?
Die Liebe Nora ist wieder rum ein ganz anderes Beispiel. Sie gehört vermutlich zu einer Minderheit, die dem "Hype des Sonnenbadens" so gar nicht verfallen ist. Porzellanartige Hautfarbe ist doch auch wunderschön. Ich glaube fast sogar daran das sich in ein paar Jahren der Trend dort hin entwickeln wird. "White skin is beautiful".




Wie seht ihr die Sache? Ich möchte gerne eurer Meinung zu diesem Thema wissen. "Tan skin" or "pale skin"?

Kommentare:

  1. ich hoffe nicht das sich weiße haut durchsetzt.
    grins müsste mich dann bleichen und das ist auch nicht der sinn der sache.
    ich mag meine natürliche braune,passt auch super zu meinem südländischem aussehen :-)
    den mit weißer haut würde ich krank aussehen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin dann wohl ein verfechter des gesunden Mittelmaßes!
    Ich werde schnell braun und find das auch ganz hübsch im Sommer, würde deswegen aber nie mehrere Stunden in der prallen Sonne eingeschmiert mit Öl wie ein Hähnchen brutzeln!

    Ich mag die Bräune die so nebenbei entsteht! Beim Schwimmen, Volleyball spielen oder Kaffee in der Sonne trinken! Als eine Art Andenken an die schönsten Tage des Sommers!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu! Also ich finde leicht gebräunt schon ganz schön, diese Bilder da oben gefallen mir aber dann auch nicht ^^ ich bin selber aber nicht so der "Sonne" Typ, also ich hätte zwar schon gern mehr gebräunte Haut, mache aber bisher kaum was dafür, weil ich jetzt nicht sooo gern in der Sonne liege ^^ mal sehen wie es da dieses Jahr aussehen wird...fange jetzt erstmal wieder an eine leicht bräunende Lotion zu benutzen und dann mal weiter sehen *g*

    AntwortenLöschen
  4. ich werde zur pale skin gezwungen.
    länger als zehn minuten sonnenbaden is nich drin, und selbst damit hab ich mir im europäischen ausland schon sonnenbrände zugezogen, die mich zwei tage außer gefecht gesetzt haben.

    meine weiße haut fand ich seltsamerweise nie störend.
    ich mag diesen hauch von schneewittchen und hab das lange zeit fokussiert mit dunkelbrauner haarfarbe und roten lippen.

    ich habe zudem ironischerweise mit 15/16 in einem sonnenstudio gearbeitet. dort zwang man mich dazu diese auch zu nutzen. ich war jede woche 1-2 mal verbrannt und musste danach etliche muttermale entfernen lassen. schade, dass ich damals so jung und dumm war. und schade, dass erst heute gilt, wer unter 18 ist, muss draußen bleiben.

    resultat: weiß is schön. sommerbräune auch. aber übertriebene brauntöne, die man sich ansprühen oder unter die haut brennen muss. pfui.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar, über jede positive und negative Kritik die begründet ist. Beleidigungen oder sonstige unfeine Sachen werden erst gar nicht genehmigt.