Samstag, 13. März 2010

Denims

(google) (style: diesel)

Denims. Letztes Jahr im Sommer 2009 war Denim ein großes Thema und auf den Fashion weeks stark vertreten. Gerade auf den Laufstegen großer Designer sah man den Stoff in Form von Westen, Kleidern, Röcken oder in der allzeitbekannten Hosenform. Der Style war hauptsächlich cool , lässig und geprägt von dem "destroyed-" und "used-Look". So wie auch bei Balmain:




Wird sie jemals aus dem Trend kommen, die Jeans? Einst von Arbeitern getragen, wurde sie irgendwann zur Alltagsuniform vieler Menschen und fester Bestandteil in unserem Kleiderschrank. Heute ist ein Leben ohne sie fast undenkbar geworden.
Die Jeans gibt es mittlerweile in den vielseitigsten Ausführungen. Wir können wählen zwischen einer Tube, Marlene, Slim fit, Bootcut, Straight leg, Regular und vielen anderen Modellen. Das wahrscheinlich immer noch bestverkaufteste, beliebteste Hosenmodell im Jeansbereich ist die Röhre. Meine erste Röhre oder Tube, wie man sie auch nennen mag, kaufte ich mir vor fast fünf Jahren. Überlegt doch nur mal, dass wir zum Teil vor gut sechs Jahren alle noch Schlaghosen getragen haben. Fast unvorstellbar. Doch irgendwie sind Schlaghosen doch echt cool gewesen und sie werden wieder kommen, ich weiß es.
Egal was wir auch tragen, die Jeans hat noch lange nicht ausgedient. Sie wird immer ein treuer Begleiter sein. Gibt es etwas zeitloseres als eine Denim?

Hier ein paar Denimstyles 2010:


(Recycled denim Schuhe)

(jeansbluse: elle.uk)

(Victoria Beckham Kollektion)

(Diesel: Black/Gold ca. 120 € ) (Diesel: Black/Gold ca. 100€)

Kommentare:

  1. Die Schuhe sind echt super :)
    Danke für deinen netten Kommentar.
    LG!

    AntwortenLöschen
  2. those shoes are crazy awesome, i'd love to own a pair!
    & loving those diesel pants, too, great cut + fabric.

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du ja ein paar schöne Teile zusammengetragen. Die Jeansschuhe sind ja süß ;D

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar, über jede positive und negative Kritik die begründet ist. Beleidigungen oder sonstige unfeine Sachen werden erst gar nicht genehmigt.